Vorteile der neuen Wärmepumpen

Keine sichtbare Verrohrung stört das Auge des Betrachters.

Die Komplettanlage verwöhnt Sie mit edler, zurückhaltender Optik, enormer Warmwasserleistung, extrem günstigem
Verbrauch und einem kaum wahrnehmbaren Geräuschniveau.

Trinkwasserbereitung

Eine elektronisch geregelte Frischwasserstation stellt bis zu drei Badewannenfüllungen Warmwasser in Folge zur Verfügung, ohne erhitztes Trinkwasser speichern zu müssen.
Das macht eine Anti-Legionellen-Schaltung überflüssig. In Verbindung mit einer thermischen Solaranlage schützt die Frischwasserstation zuverlässig vor Verbrühung.

Hydraulischer Abgleich nach DIN 18380 Abs. 3.1.1 VOB Teil C 7.3

Durch die patentierte dreiteilige Wärmetauschereinheit, die sich innerhalb des Pufferspeichers befindet und diesen als hydraulische Weiche nutzt, ist die carnotherm Wärmepumpe völlig unabhängig von Temperatur und
Wassermenge der Heizungsanlage. Das Heizungssystem muss lediglich die Wärmemenge abnehmen, die gerade benötigt wird, und bekommt diese energetisch optimal zur Verfügung gestellt.

Selbstregelnde Pumpe, vorgeschrieben bei jeglicher Veränderung der Heizungsanlagen im Altbau und beim Bau von Neuanlagen

Jede herkömmliche Wärmepumpe mit einer Heizleistung von 10 kW ist auf einen Mindestvolumenstrom von ca. 2000 Liter pro Stunde angewiesen.

Serie Komfort Compact CT

Bei hydraulisch abgeglichenen Anlagen in Verbindung mit einer selbstregelnden Pumpe ist jedoch mit einem Volumenstrom von ca. 100 bis maximal ca. 500 Litern pro Stunde zu rechnen.
Ein DIN-gerechter Einbau herkömmlicher Wärmepumpen ist also gar nicht möglich.
Die carnotherm Komfort Compact CT Wärmepumpe ist speziell dafür konzipiert.

Anlagen mit Heizkörper auszustatten ist problemlos möglich

Die Vorlauftemperatur des Heizungssystems hat bis 55° C keinen Einfluss auf den Wirkungsgrad der Anlage. Daher ist es erstmals völlig egal, ob nun Heizkörper, Fußbodenheizung oder eine Kombination zum Einsatz kommt. Der Systemwirkungsgrad ist lediglich
von der Rücklauftemperatur abhängig. Die COP-Werte wurden in Anlehnung an die DIN 14511 ermittelt. Messwerteermittlung unter Volllast, ohne Modulation über die Dauer von 240 min, inklusive Abtauzyklen und Pumpenleistungen.

Weitere Vorteile der Serie Komfort Compact CT

  • Senkung der Heizkosten um ca. 50-60 %
  • Durch die Verwendung von Luft als Energieträger entfallen Kosten für Brunnenbohrungen, Erdschleifen sowie Genehmigungen und Bodengutachten
  • Problemloser Einbau, auch im Altbau
  • Kein zusätzlicher Heizstab notwendig, auch nicht unter -20° C
  • Flüsterleiser Betrieb
  • Mikroprozessor-Steuerung
  • Anschluss an übliche Heizkörper und Fußbodenheizungen jederzeit möglich
  • Millionenfach bewährte Großserientechnik
  • TÜV und DVGW geprüft
  • Mikroprozessorsteuerung mit Selbstdiagnosesystem
  • Inklusive Trinkwassererwärmung
  • Vorlauftemperaturen bis 55° C